Neues vom Acker KW 18

Liebe Solawistas,
 
wenn man am Anfang der Woche nervös wird, weil so viel zu tun ist, merkt
man, dass die Saison wieder richtig losgeht 😀 Jetzt folgen auch noch
zwei Wochen mit Feiertagen aufeinander… Aber Feiertage sind in der
Landwirtschaft oft eher als Vorschläge zu betrachten. Jedenfalls haben
wir diese Woche wieder viel geschafft!
 
Die ersten Pflanzungen dieses Jahr waren unter einem dichten Flies
eingepackt, um die Wärme zu halten. Diese Winterklamotte musste nun
runter von den Beeten, da es den Pflanzen sonst zu warm wird. Wir haben
die Fliese gegen Kulturschutznetze ausgetauscht. Durch diese kann mehr
Luft zirkulieren, und die Pflanzen sind vor Hase und Reh dennoch sicher.
Und wenn man sich schon mal die Arbeit macht, die Netze zu tauschen,
dann hackt man natürlich auch einmal die ganze Gärtnerei durch!
 
Aber nicht nur in der Gärtnerei ist viel passiert, auf unseren Flächen
in Ochsenwerder sind nun neben den Tomaten auch die Auberginen
eingezogen. In unseren neuen Tunneln sind die Seitenwände
(gärtnerdeutsch auch Stehwände) so gerade, dass wir hier sogar bis an
den Rand mit unserem Trecker fräsen können. Eine Erleichterung und
gleichzeitig sehr aufregend. Man muss seine Augen überall haben, um
nicht versehentlich den Tunnel umzufahren.
 
Das trockenere Wetter diese Woche hat uns auch die Möglichkeit gegeben,
einiges an Bodenbearbeitung für die kommenden Pflanzungen zu erledigen.
Aber wir werden auf den Flächen nicht nur Gemüse anbauen. Ein Teil der
Flächen ist auch für Kleegras gedacht, welches bald gesät wird. Dieses
neue Kleegras wollen wir zum Mulchen des Gemüses verwenden. Und da es
direkt neben dem Gemüse wachsen wird, können wir das „Cut and Carry“
Prinzip ausprobieren. Also statt das Kleegras zu Heusilage-Ballen
pressen zu lassen, wird es gemäht und direkt frisch zum Gemüse gefahren.
Hierdurch sparen wir Plastik und Arbeitsaufwand ein!
 
Habt ein schönes und sonniges Wochenende!
 
 Jakob

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert