Neues vom Acker KW 50

15. Dezember 2021

Neues vom Acker KW 50

Ein kleiner Jahresrückblick in Bildern.

Frühjahr

Liebe SoLawistas,

das Ende dieses Kalenderjahres steht mit seinen Kalamitätchen dem Jahr an sich in nichts nach: Ein unvorhergesehener Umstand kam zum anderen unglücklichen Zufall, paarte sich mit Entscheidungen, die man beim nächsten Mal anders treffen würde – und am Ende sind wir unheimlich froh um eure Solidarität, befinden uns ein Stück weiter auf der Lernkurve und haben die Erfahrung gemacht, die jede/r Landwirt/in macht: Dass mensch es trotzdem nur zum Teil in der Hand hat.

Dass wir euch die ersten drei Jahre mit so bombastischem Gemüse versorgen konnten, können wir eben auch nur zum Teil auf unser gärtnerisches Geschick zurückführen. Auch da hat Glück eine große Rolle gespielt. Für uns GärtnerX hat es die innerliche Latte dennoch sehr hoch gehängt. Da muss ich mich selbst etwas zur Demut anhalten – und den eigenen Einfluss nicht überschätzen. Aber so gut es geht vorbereitet sein:

Es wird immer mal nasse, kühle Jahre wie dieses und auch trockne, heiße, wie die vorangegangen drei Jahre geben. Um unter allen Bedingungen schönes Gemüse anbauen zu können, müssen wir trotz all der Eingriffe, die wir vornehmen, ein stabiles, selbstregulierendes System erhalten. Das ist getragen durch eine hohe Biodiversität und durch einen Boden, der in seiner physikalischen, chemischen und biologischen Funktion möglichst wenig gestört ist. Nur dann werden Organismen nicht zu Schädlingen, weil sie durch ihre Antagonisten reguliert werden. Nur dann kann Wasser infiltrieren, gehalten werden, können Wurzeln und Bodenorganismen atmen und Nährstoffe zur Verfügung gestellt werden.

Wir arbeiten also weiterhin mit Blühstreifen, Zwischensaaten, Mulch, mit dem neuen Acker nun auch einem hohen Kleegrasanteil in der Fruchtfolge. Und wir wollen bei der Bodenbearbeitung noch besser aus dem Wissen erfahrener GärtnerInnen-KollegInnen schöpfen und uns angepasste Technik zunutze machen.

Womit ich zum zweiten Teil meines Jahresrückblicks komme 🙂 – Große Ereignisse.  Denn der erste Schritt in Richtung Bodenbearbeitung-selber-machen ist in diesem Jahr schon geschehen…..

Sommer

….: Wir haben einen Trecker erworben.     +++    Vorher

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.