Neues vom Acker KW 19

Hey ihr,
es gab Regen! Wenn auch nur 3 Liter Wasser pro Quadratmeter.. Aber immerhin. Und gut gerochen hat es
allemal.

In der Gärtnerei brummt es gerade richtig. Es wird gepflanzt und gesät, was das Zeug hält. 
Zum Beispiel haben wir am Dienstag 26 Beete Kürbis gesät. Das sind etwas mehr als 1000m². Ca. die Hälfte davon
besteht aus Hokkaido. Der ist nicht nur in der Küche unkompliziert, (da man die Schale essen kann) sondern macht
auch auf dem Acker einen Pflegeleichten Eindruck. Man muss ihn nämlich nicht in Töpfen vorziehen und Pflanzen.
Er wird einfach in Regelmäßigen Abständen, direkt dort, wo er mal hin soll, in die Erde gedrückt.
 
Der Restliche Kürbis ist etwas weniger Robust und durchsetzungsfähig. Er braucht für den Anfang einen Platz in unserer
Jungpflanzenanzucht und wird dann, wenn er die kritische Jugendphase überstanden hat, zu seinen gesäten „Mitkürbisen“ gepflanzt.

Das Frühjahr-Gemüse in den Gewächshäusern hat zum Teil schon den Weg zu euch gefunden. Dort, wo es platz gemacht hat,
bereiten wir den Boden für die Sommerkulturen vor. Die Tomaten haben wir schon komplett gepflanzt. Paprika, Melonen, Auberginen und
 Gurken folgen bald,und dann sind die Gewächshäuser auch schon wieder voll.

Überall, wo man hinsieht, jede Ecke der Gärtnerei wächst und wandelt sich in dieser Jahreszeit. Schwer vorstellbar, dass wir vor wenigen 
Wochen noch mehrere Pullis und Jacken brauchten, um für euch in der Gärtnerei das Lagergemüse zu putzen.

Vielleicht sieht man sich ja mal im Garten, ich würde mich freuen 🙂
 
Liebe Grüße,
 
Jakob

1 Kommentar zu „Neues vom Acker KW 19“

Schreibe einen Kommentar zu Birte Kommentieren abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.