Moin bei der SoLawi Vierlande

Noch sind Ernteanteile frei!

Du möchtest Mitglied in unserem Verein werden? Derzeit sind noch vereinzelt Ernteanteile frei. Schreibe bitte direkt hier.

Hier kannst Du in unseren Terminkalender schauen – als Mitglied, kannst Du über den Mitgliederbereich Termine für uns alle eintragen!

Du bist Mitglied und möchtest Dich bei uns auf dem Acker austoben? Dann kannst Du dich hier direkt für den Termin anmelden, der bei allen passt!

Die Bietrunde ist vorbei!
Ernteanteile frei!

Du möchtest ab April SoLawista sein?

Dann direkt hier klicken, darüber kommst Du direkt auf die aktuelle Warteliste, damit wir alle Infos haben und Du Mitglied der SoLawi wirst.

Eine Mitgliedschaft mit einfachem Ernteanteil ist  zum Richtwert von 62,50€/mtl. zu bekommen.

Da wir noch ca. 20% freie Ernteanteile haben, bitte gern überall erzählen, dass man noch bei uns einsteigen und super leckeres Gemüse bekommen kann!

Abholrythmus in den nächsten Wochen

Bei uns in der SoLawi Vierlande erhaltet Ihr als Mitglied sogar durch den Winter hindurch Gemüse, das ist eine planerische und logistische Herausforderung und keine Selbstverständlichkeit, denn natürlich ist nicht jedes Jahr eine erntereiches Jahr.

Ab KW 10 kann ca. alle 14 Tage (wie immer freitags) das Gemüse abgeholt werden. Das heißt, in den KW 11, 13, 14, 17, 20, 21 müsst Ihr nicht ins Depot kommen. Ab KW 22 könnt Ihr dann wieder wöchentlich das Gemüsekörbchen füllen! 

Huch – warum ist das so? Das wird hier nochmal ausführlich erklärt!

Du bist ganz frisch hier und fragst Dich: Wo und wie hole ich das Gemüse überhaupt ab? Das kannst Du hier nachlesen!

Aktuelles aus unserem Blog

Gemüsewissen von Christine

Heute möchte ich über die KAROTTE berichten, die teilweise auch Möhre, Wurzel oder Gelbe Rübe genannt wird.  Es ist ja eines unserer Wintergemüse, die wir

Weiterlesen »

Neues vom Acker KW 08

Liebe Solawistas,Heute wurde die erste herumfliegende Biene gesichtet, und auch eine Wespe war schon unterwegs.Etwas ungelenk noch, vielleicht war ihr doch ein wenig kühl? Jedenfalls

Weiterlesen »

Gemüsewissen von Christine

Angeregt von einem Kochbuch mit Texten von Dr. med. Anne Fleck möchte ich in diesem Jahr öfter mal an die vielen inneren Werte unserer regionalen Gemüsesorten

Weiterlesen »

Wir stellen uns vor:

Unser Konzept

Wer kennt ihn nicht, den Wunsch nach dem Genuss von frischem Gemüse, von dem man weiß, wo es herkommt und wie es angebaut wurde? Oder die Freude, im Garten die Früchte wachsen zu sehen, sie zu ernten und genussvoll davon zu essen?

In den Vier- und Marschlanden entstand im Sommer 2017 die erste solidarische Landwirtschaft in Hamburg: die „SoLawi Vierlande“. Menschen aus der Region bilden den „Solawi Vierlande e.V.“ und organisieren und finanzieren gemeinsam den Betrieb der eigenen Gemüsegärtnerei. Bei der Umsetzung helfen drei angestellte GärtnerInnen.
Die Ernte wird unter uns SoLawistas aufgeteilt. Das bedeutet jede Woche frisches Gemüse direkt vom Acker!

Auf Basis des Jahresbudgets, das für die Produktion nötig ist, verpflichtet sich jede/r SoLawista, regelmäßig einen vereinbarten Betrag an die SoLawi zu zahlen, jährlich oder monatlich.  Die gesicherte Finanzierung, die vollständige Abnahme der Produkte und damit das gemeinsame Tragen von Risiko und Verantwortung ist gelebte Solidarität und schafft Wissen über und Wertschätzung für Umweltschutz, gute Arbeitsbedingungen und saisonal köstliche Lebensmittel.

Wer mit uns gemeinsam beginnen möchte, was morgen Früchte trägt, nimmt mit uns Kontakt auf!

Was uns als SoLawi ausmacht

Wer

Wie

Was

Ernteanteile im Jahresverlauf

Beispielhafte Ernteanteile im Jahresverlauf, Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Hier fürs Foto mal in der Kiste zusammengestellt. Jede/r SoLawista wiegt und zählt sich seinen Anteil im Depot selbst ab. Was und wie viel steht im wöchentlichen Aushang.

Dein Weg zur Mitgliedschaft beginnt hier:

SoLawi gegen Rechts

Der Solidarische Landwirtschaft Vierlande e. V. (SoLawi Vierlande) ist partei- und konfessionsunabhängig und versteht sich als Zusammenschluss von Menschen, die sich dem Gedanken des Humanismus, der Völkerverständigung und den Allgemeinen Menschenrechten verbunden fühlen.

Es duldet daher in diesen Zusammenhängen keine rassistischen, fremdenfeindlichen und andere diskriminierenden oder menschenverachtenden Bestrebungen. Dem widersprechende Handlungen, sowie ein Engagement in Parteien und Organisationen, die zu diesen Zielen im Widerspruch stehen, sind mit einer Mitgliedschaft bei der SoLawi Vierlande nicht vereinbar.

Die SoLawi Vierlande distanziert sich daher ausdrücklich von rechten Initiativen und Vereinen, die im Umfeld von Landwirtschaft tätig sind.